+49 511 36050005
+49 5032 9332525
buero@fs-voss.de
Theorieraum Hannover: Stöckener Str. 85, 30419 Hannover
Theorieraum Neustadt: Rundeel 15, 31535 Neustadt

A

Created with Sketch.

Führerschein Klasse A – Intensivkurs

Du willst das besondere Freiheitsgefühl? Du willst mit dem Bike jede Kurve spielerisch nehmen? Du willst den Fahrtwind auf diese unbeschreibliche Weise spüren? Das alles willst du nicht erst in Monaten, sondern am besten in wenigen Tagen bis Wochen? Dann schau dir den Motorrad-Führerschein-Schnellkurs Klasse A einmal genauer an.

Führerschein Klasse A – Intensivkurs (https://img.freepik.com/premium-photo/man-is-standing-motorcycle-front-city-skyline_885092-28.jpg)
Führerschein Klasse A – Intensivkurs (https://img.freepik.com/premium-photo/man-is-standing-motorcycle-front-city-skyline_885092-28.jpg)

Ablauf

Fokus lautet die Lösung. Eine Woche geht es im Motorrad-Führerschein-Schnellkurs Klasse A um dich und das Bike. Von morgens bis abends wirst du fit gemacht für die Verwirklichung deines Traums.

Ein Team aus Experten begleitet bei dieser Intensivausbildung die Fahrschüler und Fahrschülerinnen bis zur Führerscheinprüfung. Theorie und Praxis wechseln sich dabei von Anfang an ab, sieben Tage am Stück. Da der Kurs sehr intensiv ist, ist in dieser Zeit deine volle Konzentration gefordert, weshalb du Ferien oder Urlaub für die sieben Tage des Führerschein-Schnellkurses der Klasse A brauchst.

Die Führerscheinausbildung findet in der Kleingruppe statt. Die besten Prüfungsergebnisse werden unserer Erfahrung nach genau durch dieses Konzept erreicht. Eine komprimierte Ausbildung bietet einige Vorteile, zu denen die Zeitersparnis zählt. Bei uns hast du darüber hinaus Experten an deiner Seite, die dir das neue Wissen mit viel Spaß vermitteln.

Voraussetzungen

Sieben Tage volle Konzentration auf den Führerschein-Schnellkurs der Klasse A kannst du sicherstellen? Wunderbar!

Diese weiteren Voraussetzungen auf deinem Weg zum Motorradführerschein über einen Intensivkurs gilt es zu erfüllen:

  • Mindestalter: Für die Führerscheinklasse A gilt ein Mindestalter von 24 Jahren.
  • Vorhandener Führerschein: Besitzt du schon den Führerschein der Klasse A2? Dann darfst du die Klasse A bereits ab einem Alter von 20 Jahren erlangen.
  • Konzentration: Du musst für neue Inhalte eine schnelle Auffassungsgabe aufweisen, dich gut über mehrere lange Tage hinweg konzentrieren können und über eine gute Koordinationsfähigkeit verfügen.
  • Fahrradfahren: Du musst Fahrrad fahren können.
  • Verkehrsregelkenntnis: Du benötigst sehr gute Kenntnisse bezüglich der Verkehrsregeln. Dabei zählt deine Erfahrung in Bezug auf den Straßenverkehr in einer größeren Stadt in Deutschland.
  • Ausstattung: Du brauchst für die Fahrstunden auf dem Bike folgende Ausstattung:
    • Helm: einen Integralhelm
    • Kopfhörer: Standard-Smartphone-Kopfhörer mit 3,5 mm Klinkenstecker-Anschluss zum Hören des Fahrschulfunks
    • Jacke: eine Motorradjacke mit Protektoren
    • extra Protektoren: Rückenprotektor, falls nicht in der Motorradjacke integriert
    • Handschuhe: Motorradhandschuhe
    • Hose: eine Motorrad-Jeans oder Motorradhose, beide mit Protektoren
    • Schuhe: Motorrad-Turnschuhe oder Motorradstiefel
    • Optional: Trinkflasche und Regenüberkleidung (bei nicht wasserdichter Fahrerausstattung)

Theoretischer Teil

Im Motorrad-Führerschein-Intensivkurs ist der Theorieunterricht anders als beim Autoführerschein auf Themengebiete rund ums Motorrad konzentriert. Die neusten Medien, wie der Einsatz einer Lern-App sorgen für Abwechslung.

Mindestens drei Stunden des Theorieunterrichts müssen bereits vor Beginn deiner Speed-Motorrad-Führerscheinausbildung absolviert worden sein. Hast du bereits die gesamte Theorie vor Beginn des Intensivkurses durch einen der Theoriekurse in der Tasche, bietet dies für dich mehrere Vorteile: Unter anderem, dass du dich voll und ganz auf die Fahrpraxis konzentrieren kannst, also jede einzelne Fahrstunde optimal im Fokus hast.

Hast du noch keinen Erste-Hilfe-Kurs? Kein Problem. Informiere uns vorab und wir finden eine Lösung.

Praktischer Teil

Der praktische Teil umfasst die Fahrstunden, die einen großen Raum des Führerschein-Intensivkurses einnehmen. Sieben Termine der Ausbildung ermöglichen dir 180 Minuten auf dem Motorrad unter den Augen der Fahrlehrer pro Tag. Ob du als Fahrschüler oder Fahrschülerin all diese angebotenen Fahrstunden nutzt, hängt von dir ab. Es kann sein, dass du bereits mit erweiterten Vorkenntnissen in die Anmeldung bei der Fahrschule startest oder unsere Fahrlehrer mit deiner Begabung überzeugst.

Es gibt also mehrere Gründe, wie zum Beispiel auch das Alter, die zu einer individuellen Variabilität in der Anzahl der abgeleisteten Fahrstunden im Führerschein-Intensivkurs führen. Einzelheiten besprechen die Fahrlehrer an den jeweiligen Standorten mit dir.

Eine durchschnittliche Konzentrationsfähigkeit, Begabung sowie Auffassungsgabe kann dich bereits nach sieben Tagen im Führerschein-Intensivkurs zum Erfolg führen. Sollten die sieben angesetzten Tage in einem der Schnellkurse jedoch nicht ausreichen, ist es Fahrschülern selbstverständlich gestattet, auch über die jeweiligen Intensivkurse hinaus weitere Stunden zu buchen und die Prüfung auch noch nach dem Ende des Führerschein-Intensivkurses erfolgreich abzulegen.

Eine Garantie, dass du nach sieben Tagen erfolgreich deine Prüfungen zum Motorrad-Führerschein ablegen kannst, können wir nicht übernehmen, da dies von mehreren individuellen Faktoren wie zum Beispiel den vorhandenen Kenntnissen und der Auffassungsgabe abhängig ist.

Wie lange dauert der Crashkurs?

Bei uns dauert der Crashkurs sieben Tage, was gut mit den Zeiten für Ferien, also beispielsweise einem Ferienkurs vereinbar ist. Allgemein ist es teilweise je nach Fahrschule auch möglich, bereits nach fünf Tagen Intensivkurs den Führerschein fürs Motorrad in einer anschließenden Prüfung zu erlangen, aber das ist ein wahrer Kraftakt.

Welche Motorrad-Führerscheinklassen gibt es und wer darf welches Motorrad fahren?

Führerscheinklassen:

  • Der Motorrad-Führerschein A beinhaltet die großen Maschinen mit mehr als 35 kW. Damit darfst du Zweiräder und Gespanne ohne Geschwindigkeitsbeschränkung sowie ohne Hubraumgrenze fahren.
  • Der Motorrad-Führerschein A2 gilt bis 48 PS beziehungsweise 35 kW. Auch das Verhältnis von Leistung und Gewicht ist vorgegeben, mit maximal 0,2 kW/kg. 175 Kilogramm für eine A2-Maschine sind der Richtwert.
  • Der Motorrad-Führerschein A1gilt für Leichtkrafträder. Maximal 125 ccm beziehungsweise 11 kW sowie dreirädrige Fahrzeuge bis 15 kW sind zulässig.
  • Der Motorrad-Führerschein AM gilt für Fahrzeuge mit maximal 50 ccm Hubraum sowie höchstens 45 km/h Schnelligkeit. Darunter sind Roller, Mokicks und Mopeds zu finden. Auch kleine Elektroroller sind dabei, genauso wie mit elektrischen Hilfsmotoren versehene Fahrräder (mit einer maximalen Geschwindigkeit von 45 km/h und einer Maximalleistung von vier kW), dreirädrige Kleinkrafträder sowie vierrädrige Leicht-Kfz bis maximal 350 Kilogramm (das Batteriegewicht wird bei E-Fahrzeugen herausgerechnet).

[Infografik]

Welche Motorradklasse für wen?

Ab einem Alter von 16 Jahren ist die AM-Klasse fahrbar, genauso auch wie die A1-Klasse. Hat der A1-Führerschein ein Ausstellungsdatum nach dem 19. Januar 2013, ist die Einschränkung für unter 18-jährige Fahrer auf 80 km/h nicht mehr gültig. Aber das Leistungsgewicht von 0,1 kW/kg sowie die maximale Leistung von elf kW bei 125 ccm ist vorgeschrieben und unterliegt auch Kontrollen.

Der A2-Führerschein darf mit 18 Jahren (praktische sowie theoretische Prüfung abgeschlossen) erlangt werden.

Fazit

Ist eine Fahrerlaubnis für ein Motorrad dein Ziel, dann gibt es mehrere Wege dorthin. Ein Weg führt über Intensivkurse unserer Fahrschule mit anschließender Prüfung zum Beispiel während deines Urlaubs. Wir legen Wert auf individuelle Betreuung jedes Fahrschülers und auf ausgezeichnete Technik. Deinem Ziel steht mit der nötigen Portion Motivation und einem top Fahrlehrer aus unserem Team an deiner Seite nichts mehr im Wege. Wir freuen uns auf ein erstes Info-Gespräch mit dir!

FAQ

Noch nicht beantwortete Fragen rund um das Thema Intensivkurs zum Motorradführerschein finden hier Platz.

Ist ein Intensivkurs teurer?

Ein Intensivkurs zur Motorrad-Fahrerlaubnis kostet meist etwa 30 % mehr als eine klassische Führerscheinausbildung, aber da dieser Weg deutlich kürzer ist, darf man einfach seine Prioritäten in die eine oder die andere Richtung setzen.

Wie lange braucht man für den Führerschein Klasse A?

Intensivkurse der verschiedenen Anbieter dauern meist maximal vier Wochen.

Wie viel kostet ein Motorradführerschein A?

Die Preise für Führerscheine variieren, wobei der A-Führerschein aktuell etwa zwischen 2.000 € und 3.400 € kostet.

Wie lange dauert ein Schnellkurs (Führerschein)?

Diese Intensivkurse werden meist für rund 2 Wochen besucht. Aber auch Schnellkurse mit einer Dauer von sieben Tagen werden angeboten.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner